Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Fabian Stoffel

DIE LINKE stellt Anfrage zum Hausärztemangel an den Kreis Herford

fabian stoffel



Sehr geehrter Herr Landrat Müller,
aktuellen Medienberichten ist zu entnehmen, dass der Kreis Herford mit einer Quote von 50,4
Hausärzten auf 100.000 EinwohnerInnen bundesweites Schlusslicht bei der Versorgungsdichte
mit Hausärzten ist.
Die Fraktion DIE LINKE im Kreistag Herford bittet die Verwaltung in diesem Zusammenhang um die
Beantwortung folgender Fragen:

1. Wie lange sind dem Kreis Herford diese Zahlen bekannt?

2. Wie bewerten der Landrat und der Kreis Herford diese Situation?

3. Im Doppelhaushalt für die Jahre 2019/20 des Kreises Herford wurden 100.000 Euro
bereitgestellt, um „die Verwaltung des Kreises Herford [zu] befähigen, Maßnahmen zur
Bekämpfung des Hausärztemangels umzusetzen.“
a) Welche entsprechenden Maßnahmen plant die Verwaltung umzusetzen?
b) In welcher Phase der Umsetzung befinden sich diese Maßnahmen?
c) Hält die Verwaltung 100.000 Euro für ausreichend um die oben beschriebene Situation (
50,4 Hausärzte auf 100.000 EinwohnerInnen) zu verbessern?

4. Hält der Kreis Herford die Gründung von medizinischen Versorgungszentren, wie die Partei DIE
LINKE und die Ärzteschaft sie fordern für eine mögliche Lösung? Wenn ja, wie könnte der Kreis
Herford diese unterstützen und voranbringen?

 

 

Fabian Stoffel

Kreissprecher DIE LINKE. Herford

Fraktionsvorsitzender DIE LINKE im Kreistag Herford

Radewigerstraße 10

32052 Herford


Kontakt

DIE LINKE
Kreisverband Herford

Radewiger Straße 10
32052 Herford
Tel.: 05221 - 1749072
info@dielinke-herford.de

 Bürozeiten: Di. u. Do.

 14:00 bis 18:00 Uhr

DIE LINKE. NRW Presseerklärungen:

Für eine echte Kibiz-Reform

Demonstration „Mehr Große für die Kleinen!“ Zu wenig Personal, zu große Gruppen, fehlende Fachkräfte – das ist der Alltag in Kindertagesstätten in NRW. Es ist Ergebnis des sog. Kinderbildungsgesetztes von 2008 mit einer völlig unzureichenden Finanzierung der Kinderbetreuung. Deshalb hat sich in NRW ein Bündnis von Betroffenen gegründet. Es nennt sich „Mehr Große für die Kleinen“ und besteht aus Kitaträgern, den Gewerkschaften ver.di und GEW, dem Landeselternbeirat und den Mitarbeiter*innen-Vertretungen der Kirchen, den Betriebsräten von AWO-Kitas und Personalräten. Das Bündnis mobilisiert für eine Demonstration am 23. Mai um 14 Uhr, Start am DGB-Haus Düsseldorf, Friedrich-Ebert-Straße.

Linke verurteilt rechte Hetze durch Bochumer Polizisten

DIE LINKE. NRW verurteilt die öffentlichen Ausfälle des bekannten Polizisten und Reality-TV-Darstellers Torsten "Toto" Heim. Bei einem Auftritt im thüringischen Breitungen beklagte sich Heim unter anderem darüber, sich als Polizist „seit 30 Jahren mit linken Zecken herumärgern“ zu müssen. Das Video mit der Tirade wird aktuell in den sozialen Medien geteilt.

DIE LINKE.de Presseerklärungen:

Zum Rücktritt von Theresa May

Anlässlich des Rücktritts von Theresa May folgendes Statement von Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE:

Für weltweite Allianz für Klimaschutz

Die EU-Spitzenkandidatin der Linken, Özlem Alev Demirel, hat heute an der Fridays for Future-Demo in Berlin teilgenommen. Mit Blick auf den heutigen Global Action Day sagt sie: