Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Fabian Stoffel

DIE LINKE stellt Anfrage zum Hausärztemangel an den Kreis Herford

fabian stoffel



Sehr geehrter Herr Landrat Müller,
aktuellen Medienberichten ist zu entnehmen, dass der Kreis Herford mit einer Quote von 50,4
Hausärzten auf 100.000 EinwohnerInnen bundesweites Schlusslicht bei der Versorgungsdichte
mit Hausärzten ist.
Die Fraktion DIE LINKE im Kreistag Herford bittet die Verwaltung in diesem Zusammenhang um die
Beantwortung folgender Fragen:

1. Wie lange sind dem Kreis Herford diese Zahlen bekannt?

2. Wie bewerten der Landrat und der Kreis Herford diese Situation?

3. Im Doppelhaushalt für die Jahre 2019/20 des Kreises Herford wurden 100.000 Euro
bereitgestellt, um „die Verwaltung des Kreises Herford [zu] befähigen, Maßnahmen zur
Bekämpfung des Hausärztemangels umzusetzen.“
a) Welche entsprechenden Maßnahmen plant die Verwaltung umzusetzen?
b) In welcher Phase der Umsetzung befinden sich diese Maßnahmen?
c) Hält die Verwaltung 100.000 Euro für ausreichend um die oben beschriebene Situation (
50,4 Hausärzte auf 100.000 EinwohnerInnen) zu verbessern?

4. Hält der Kreis Herford die Gründung von medizinischen Versorgungszentren, wie die Partei DIE
LINKE und die Ärzteschaft sie fordern für eine mögliche Lösung? Wenn ja, wie könnte der Kreis
Herford diese unterstützen und voranbringen?

 

 

Fabian Stoffel

Kreissprecher DIE LINKE. Herford

Fraktionsvorsitzender DIE LINKE im Kreistag Herford

Radewigerstraße 10

32052 Herford


Kontakt

DIE LINKE
Kreisverband Herford

Radewiger Straße 10
32052 Herford
Tel.: 05221 - 1749072
info@dielinke-herford.de

 Bürozeiten: Di. u. Do.

 14:00 bis 18:00 Uhr

DIE LINKE. NRW Presseerklärungen:

DIE LINKE. NRW fordert bessere Finanzierung von Kinderkliniken

Der Kostendruck an deutschen Krankenhäusern trifft vor allem die Kinderkliniken am Härtesten. Laut einer Studie des Ceres-Instituts an der Kölner Universität hat die Ökonomisierung im Gesundheitssystem dazu geführt, dass die medizinische Versorgung von Kindern und Jugendlichen gefährdet ist. „Neben einem Abbau pädiatrischer Versorgungseinrichtungen und -kapazitäten mangle es an personellen und sachlichen Ressourcen“, heißt es in einer Publikation zu der empirischen Studie. DIE LINKE. NRW sieht dringenden Handlungsbedarf.

Nach Schüssen auf Flüchtlingsheim fordert DIE LINKE. NRW Plan zum Schutz von Geflüchteten

Am Mittwochabend (9. Oktober) ist mehrmals auf ein Flüchtlingsheim in Zülpich im Kreis Euskirchen geschossen worden. DIE LINKE. NRW verurteilt den Angriff und fordert die Landesregierung zum Handeln auf.

DIE LINKE.de Presseerklärungen:

Die Konjunkturprognosen sehen weiter schwach aus

Die Konjunkturprognosen sehen weiter schwach aus, Altmaier lehnt Konjunkturprogramm ab. Bernd Riexinger, Vorsitzender der Partei DIE LINKE, dazu:

Gestiegene Ökostromumlage: Ausnahmen für Konzerne streichen

Zu der gestiegenen EEG-Umlage sagt Katja Kipping, Vorsitzende der Partei DIE LINKE: