Zum Hauptinhalt springen

PRESSE-ARCHIV


Fabian Stoffel

Stellungnahme zum Prügel-Polizisten-Prozess

Fabian Stoffel
Fabian-Stoffel

"Geständnis eine Farce" - Polizist für den Dienst vollkommen ungeeignet. Ein Polizist der grundlos und jenseits jeder Rechtsordnung einen Bürger attackiert wird dafür verurteilt. Da das Urteil das Ende seiner Beamtenlaufbahn bedeutet geht er in Berufung. Weiterlesen


Inge Höger

Klage gegen Alkoholverbot in der Stadt

Inge Höger

Die frühere Bundestagsabgeordnete der Partei DIE LINKE, Inge Höger, klagt vor dem Verwaltungsgericht Minden gegen das Alkoholverbot in der Stadt Herford. Sie ist der Ansicht, dass die vom Rat der Stadt beschlossene ordnungsbehördliche Verordnung rechtswidrig ist. Weiterlesen


Bielefelder Friedensinitiative

Offener Brief der Bielefelder Friedensinitiative an die Bundestagsabgeordneten von CDU und SPD in OWL

In dem Brief äußeren die Initiatoren ihre Besorgnis über die Bombardierung Syriens und die aktuelle militärische Eskalation im Syrienkrieg. Sie bitten die Parteien der großen Koalition sich für die Einhaltung des Völkerrechts und Friedensverhandlungen einzusetzen. Weiterlesen


Inge Höger

1. Mai 2018

LINKE im Kreis Herford ruft zur Teilnahme an DGB-Maikundgebungen auf Weiterlesen


Burkhard Wolff

Glyphosat - der Wirkstoff in der Diskussion

Allen voran der landwirtschaftliche Kreisverband spricht von einem falschen Signal. Das Bündnis möchte die wichtige Diskussion über den umstrittenen Wirkstoff öffentlich führen. Weiterlesen


Bundesarbeitskreis Gerechter Frieden in Nahost

Kein Märchen aus 1001 Nacht

Bei der Kulturveranstaltung der LINKEN am 20. April in der Bürgerwache trug die junge Deutsch-Palästinenserin Faten El-Dabbas eindrucksvolle Gedichte und Poetry Slam aus ihrem Buch „Keine Märchen aus 1001 Nacht" vor. Weiterlesen


Fabian Stoffel

DIE LINKE. reagiert auf Kritik des Landwirtschaftlichen Kreisverbandes

Fabian Stoffel

Signalwirkung eines Pestizid-Verbots durchaus beabsichtigt. Für Lösungsvorschläge offen. Weiterlesen


DIE LINKE. Kreisverband Herford

Kreismitgliederversammlung wählte neuen Vorstand und erklärt sich solidarisch mit ver.di

DIE LINKE. im Kreis Herford hat auf ihrer Kreismitgliederversammlung am Samstag einen neuen Kreisvorstand für die nächsten zwei Jahre gewählt. Inge Höger und Fabian Stoffel sind gleichberechtigte Vorsitzende des Vorstandes. Für die Finanzen ist in Zukunft Burkhard Wolff zuständig und Ingrid Wolff für die Mitgliederbetreuung. Weiterlesen


DIE LINKE. Herford

Der ganz alltägliche Rassismus - auch in Herford

Zum Europaweiten Aktionstag gegen Rassismus am 17. März 2018 Der Internationale Tag gegen Rassismus wurde von der UNO im Jahr 1966 eingeführt, um des Massakers von Sharpeville in Südafrika im Jahr 1960 zu gedenken. Dort waren 69 Protestierende gegen die rassistischen Passgesetze des Apartheid-Regimes auf offener Straße getötet und weitere 178 verletzt worden. Weiterlesen


Die LINKE. OWL

DIE LINKE.OWL: Solidarität mit Afrin und dem AJZ Bielefeld

Foto: DIE LINKE vor dem verbotenen Graffiti am AJZ

Die Mitgliederversammlung aller Kreisverbände der LINKEN in OWL hat sich am vergangenen Samstag in Herford solidarisch mit dem AJZ Bielefeld erklärt. Weil das AJZ ein über 23 Jahre altes Graffiti nicht entfernen will, wird mit Strafverfolgung gedroht. Das Graffiti erinnert an den von der Polizei hinterrücks erschossenen 16-jährigen Kurden Halim Dener. Statt das Graffiti zu zerstören, sollte die Stadt Bielefeld den Erhalt dieses zeitgeschichtlichen Dokuments garantieren. Weiterlesen


Kontakt

DIE LINKE
Kreisverband Herford

Radewiger Straße 10
32052 Herford
Tel.: 05221 - 1749072
info@dielinke-herford.de

 Bürozeiten: Di. u. Do.

 14:00 bis 18:00 Uhr

DIE LINKE. NRW Presseerklärungen:

Loveparade-Katastrophe: Ernsthafte Aufklärung sieht anders aus

Anlässlich der Zeugenvernehmung von Rainer Schaller im Loveparade-Prozess, erklärt Sascha H. Wagner, Landesgeschäftsführer der NRW-Linken: „Es ist schon eine perfide Inszenierung, die von manchen Zeugen im Loveparade-Prozess dargeboten wird. Zwar hat sich der Chef der damaligen Loveparade-Veranstalterfirma 'Lopavent', Rainer Schaller, vor Gericht nicht annähernd so empathielos aufgeführt, wie Duisburgs ehemaliger Oberbürgermeister Adolf Sauerland (CDU). Der Verdacht liegt jedoch nahe, dass es Schaller eher darum ging, ein neuerliches PR-Desaster zu verhindern und in der Öffentlichkeit nicht als ähnlich gefühlskalt und verantwortungslos wie Sauerland wahrgenommen zu werden. Der CDU-Politiker hatte bei seiner Zeugenvernehmung im Mai nicht einmal den Anstand besessen, Verantwortung für die Tragödie zu übernehmen und sich bei den Angehörigen der Opfer zu entschuldigen.

Jetzt mit einer radikalen Verkehrswende in die Offensive gehen!

Die EU-Kommission verklagt Deutschland und fünf andere Länder wegen unzureichender Maßnahmen gegen die schlechte Luftqualität in vielen Ballungsräumen. Das sei die unangenehme Konsequenz von verkehrspolitischem Versagen – auch und gerade in Nordrhein-Westfalen, so Vertreter der Partei DIE LINKE.

DIE LINKE.de Presseerklärungen:

An alle linken und progressiven Kräfte Europas: Einheit herstellen, um neoliberale Politik zu besiegen!

Erklärung des Präsidenten der Europäischen Linken, Gregor Gysi:

25 Jahre Brandanschlag von Solingen

Die Vorsitzende der Partei DIE LINKE, Katja Kipping, kommentiert den 25. Jahrestag des Anschlages von Solingen: