30. Dezember 2011 OLIVER PLÖGER

Eher miteinander als übereinander reden

foto: va

foto: va

Abgestempelt und gut?

Linke wollen sich mit Fragebogenaktion an

Leistungsempfänger wenden / Jobcenter

Herford: "Angaben nicht konkret"

Vlotho (va). Die Vlothoer Linke will sich mit einer Fragebogenaktion an Empfänger des Arbeitslosengeldes II wenden. "Motto dieser Aktion soll sein: Besser miteinander sprechen als übereinander", so Frank Schrage von den Linken. Denkbar sei auch ein Servicetelefon.  
Der Stadtverband reagiert damit nach eigenen Angaben auf die Hinweise von "einigen Vlothoer Bürgern", die festgestellt hätten, dass sich der Ton der Behörde ihnen gegenüber verschlechtert habe. Und: Verschärft habe sich die Situation bei Sanktionen wie etwa dem Sperren von Leistungen. "Einige der Betroffenen", so heißt es von den Linken (ohne hier allerdings weiter ins Detail einzusteigen), "seien in Gesprächen in unangenehme Situationen
geraten, indem sie zu persönlichen Sachverhalten bezüglich ihrer materiellen Möglichkeiten befragt wurden und sich zu diesem Zeitpunkt mehrere Personen im Raum befanden."  Dazu Linken-Sprecher Hans Schemel gestern: "Das wäre umso bedauerlicher, als dass die Belegschaft der Vlothoer Arge noch vor Kurzem bei den Klienten einen ausgezeichneten Ruf hatte." Lob gab es aus Reihen der Linken ausdrücklich für die Teamleiterin: "Sie genießt bei
den Leistungsempfängern einen Vertrauensvorsprung", so Peter Kleint von den Linken.