9. Januar 2013 Ulrich Adler

Löhner Bahnhof sanieren!

Presseerklärung

 

 

Löhner Bahnhof sanieren!

Der Löhner Bahnhof kommt immer wieder als Negativbeispiel in die Schlagzeilen. „Nirgends sonst in Ostwestfalen-Lippe werde Bahnhöfen mit größerer Zerstörungswut begegnet“ war einem Pressegespräch mit dem für alle Stationen in OWL zuständigen Bahnhofsmanager zu entnehmen. Der Bahnhof ist hier ein unsicherer Ort, insbesondere für Frauen, ältere Menschen und alle Schutzbedürftigen. Die Situation ist hier vergleichbar mit Bahnhöfen in Ballungszentren wie Köln oder Düsseldorf.

In der letzten Ratssitzung stellte die Linke erneut den Antrag den Löhner Bahnhof nicht mehr als Spekulationsobjekt behandeln zu lassen, sondern ihn zu erwerben und dafür zu sorgen, dass er attraktiv saniert und ausgebaut wird - vor allem wieder mit Leben erfüllt wird. Der Antrag auf schnellstmöglichen Erwerb des Bahnhofs wurde abgelehnt. Immerhin fand aus dem Antrag Unterstützung, sich um öffentliche Fördermittel zu bemühen.

Der Löhner Bahnhof ist ein drastisches Beispiel, wie unser Gemeinwesen zu Lasten der Lebensqualität unserer Bürgerinnen und Bürger kaputtgespart wird. Es müssen endlich die dringend notwendigen Investitionen zum Erhalt und Ausbau der öffentlichen Einrichtungen unseres Gemeinwesens getätigt werden.