2. Juli 2013 Ulrich Adler

Mehr Geld für den ÖPNV

Appell an die Bundesregierung

 

Die Linke bringt folgenden Antrag zur Abstimmung im Rat ein:


„Der Rat der Stadt Löhne appelliert an die Bundesregierung, den Städten und Gemeinden erheblich mehr öffentliche Zuschüsse zukommen zu lassen, um einen zeitgemäßen Öffentlichen Personennahverkehr aufbauen zu können. .“


Begründung:


Es gilt das Recht auf Mobilität für alle Bürgerinnen und Bürger in der Region und der Stadt Löhne durchzusetzen!


Neben dem Verkehrsklub Deutschland (VCD) warnt nun auch der Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen vor einer Sparpolitik des Bundes bei Bussen und Bahnen.


Um den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) auf dem Lande zu erhalten, seien zukünftig mehr öffentliche Zuschüsse nötig. Der Bedarf wurde auf jährlich rund 1,3 Milliarden Euro von dem Verband Deutscher Verkehrsunternehmen geschätzt.


Es gilt jedoch die Angebote nicht nur zu erhalten , sondern erheblich auszubauen, so dass ein mehrfaches des von dem Unternehmensverbandes genannten Betrages für den öffentlichen Nahverkehr bereitgestellt werden muss um Mobilität für alle herzustellen.


In Löhne müssen Fahrangebote erweitert und auch in den Abendbereich ausgedehnt und zu günstigeren Preisen angeboten werden.