18. September 2015 Ulrich Adler

Zum Klimaschutztag: „Schmelzt das Eis in Euren Herzen“

Am Samstag den 19. September gibt es in Löhne vor der Werretalhalle von 13 – 18 Uhr eine Klimameile und wird der Tag des offenen Bahnhofs angeboten.

Die Linke in Löhne ruft zur Teilnahme am Klimaschutztag 2015 auf.

Die Erderwärmung befeuert politische Konflikte. „Dürre war Keimzelle der syrischen Revolution“ , so Professor Stefan Rahmstorf vom Potsdamer  Institut für Klimaforschung (in der Frankfurter Rundschau am 10. Sept. 2015).

Der Anstieg des Meeresspiegels treibt  langfristig  Menschen zur Flucht. Jedoch schon jetzt zerstören Dürren die Lebensgrundlagen von  Millionen Menschen. Syrien wurde in den Jahren 2007 bis 2010 von der schlimmsten Dürre in der mehr als 100-jährigen Geschichte der dortigen Wetteraufzeichnungen heimgesucht. Ernten blieben aus, sehr viel Vieh verendete.

Rund anderthalb Millionen Menschen flohen aus Not aus den ländlichen Gebieten Syriens und suchten Zuflucht am Rand der großen Städte. Dort gab es Arbeitslosigkeit, Überfüllung unzureichende Infrastruktur und Kriminalität und daher eine massive Unzufriedenheit. Dort lag auch die Keimzelle der syrischen Revolte, so Stefan Rahmstorf.  Wirtschaftliche -,strategische -   und Machtinteressen,  der Zugang zum Öl,  ließen den Konflikt zu einem mörderischen Krieg eskalieren.  Um zu Überleben  verließen Millionen  Menschen das Land, suchen Schutz in Europa.

Die große Herausforderung der Menschheit ist es die Fluchtursachen zu bekämpfen. Friedliche Konfliktlösung ist das Gebot der Stunde. Der Klimaschutz darf nicht mehr auf die lange Bank geschoben werden. Die globale Erderwärmung führt nach Voraussagen des UN-Klimarats IPCC verstärkt zu Dürren und Missernten. Weitere „Syriens“ können entstehen.

Um den Gefahren der Erderwärmung und drohende Kriege abzuwehren ist ein Bewusstseinswandel die entscheidende Voraussetzung.

Angesichts der Zerstörung seiner Heimat appelierte der engagierte Eskimo-Schamane Angaangaq an alle Menschen der Welt: „Schmelzt das Eis in euren Herzen“. Er rief die Menschen zu Liebe und Solidarität auf. Seine Botschaft ermutigt zu einem couragierten, liebevolleren Leben in Harmonie mit sich selbst und anderen, im Gleichgewicht mit der Natur.

Solidarität mit den den Flüchtlingen setzt Zeichen, um sich den globalen Herausforderungen zu stellen!